Archiv der Kategorie: Uni Leben

woohooo

Bestanden!

Keine Prüfungen mehr, nur noch eine 20seitige Seminararbeit, aber die bis Ende September das is durchaus machbar :D. Ich kann jetzt also ohne schlechtes Gewissen Terry Pratchett oder sonst etwas nicht unimäßges lesen, ohne dass ich ein schlechtes Gewissen hab. Ferien sind toll

Advertisements

So denn…..

heutte, bzw gleich habe ich meine letzte Prüfung für dieses Semester. Gestern war die gefürchtete Klausur und ich hoffe, dass ich nicht durchgefallen bin. Morgen gehts nach Hamburg, ich muss mein Semesterticket doch nutzen :D. Da treffe ich dann Menschen die ich viel zu selten sehe und deswegen freue ich mich. Eine kenne ich seit knapp 8 Jahrenund ich hab sie erst einmal getroffen. Die Zeiten des Internets machen sowas möglich. Aber wenn mir jetzt jemand erzählen will, dass lange Freundschaften via Chat nicht möglich sind dann ist das einfach falsch. Ich kenne schon einige Menschen sehr lange über den Chat und habe eine sehr enge Bindung zu ihnen. Man freut sich wenn sie zB Onkel werden oder sich neu verlieben. Ich bin froh, dass ich solche Menschen hab, ausserdem habe ich so Freunde in ganz Deutschland 😀

Masterstudienplätze für alle!

ich bin ja eigentlich kein politisch engagiertes Entlein aber das hier ist wichtig!

Masterstudienplätze für alle

Was die Ente noch schnatterte….

Die Woche über war ich ja doch recht still. Ich versuche heute abend mal, das ganze zusammen zu fassen. Montag hatte ich eine mündliche Prüfung in Niederländisch bei der ich den totalen Blackout hatte. Ich konnte die Frage inhaltlich gut beantworten, nur bekam die Ente keinen graden Satz auf Niederländisch heraus. Mir fielen die einfachsten Worte nicht ein. Naja, dank der netten Dozentin wird der erste Versuch nicht gewertet und ich darf es noch mal Versuchen. Dienstag war das verschobene Referat, das ist wunderbar gelaufen. Ich hatte Folien für den OHP ich konnte alle Fragen des Plenum und des Dozenten beantworten und ich fühlte mich wohl in dem Thema. Mittwoch war ein letzter schriftlicher Test für den niederländischen Sprachkurs, der jetzt leider vorbei ist. Ja, ich sage leider, denn der Kurs war sowohl von der Dozentin als auch von allen andren Beteiligten super, wir hatten soetwas wie eine Klassengemeinschaft. Donnerstag hatte ich dann eine Rücksprache wegen einer im letzten Semester abgegebenen Seminararbeit. Das war die, die ich innerhalb von nicht ganz 14 Tagen zusammengestuffelt habe, weil alle meine Notizen mit der Festplatte in den Datenhimmel verschwunden sind. Ich bin nicht durchgefallen, aber wäre der Plattencrash nicht gewesen, wäre es besser geworden.  Abends war dann noch eine kleine Präsentation einer Gruppenaufgabe für Sprachwissenschaft, Thema Versprecher und was sie uns über den Sprachaufbau des Menschen sagen. Ist auch gut gelaufen.

Und ab heute ist lernen für die Klausur am Dienstag und die mündliche Prüfung in Philosophie (ein Profbereich) angesagt. Alles fein in einem Lernplan aufgebaut, so dass ich jeden Tag ein gewisses Pensum/Themengebiet abarbeite und mich damit befasse und nicht wild und chaotisch drauf los lerne/lese. Ich glaube das ist die bessere Variante, also die mit Plan und so. Heute wars Phonologie und Phonetik/ Dramentheorie und Gattungsaufassungen. Ich hab so alles mehr oder weniger gut verstanden. Ich denke das wird diesmal ganz gut laufen.

Und ein Trauerfall dieser Woche, mein treuer, kleiner, blauer Toaster hat den Geist aufgegeben. Ruhe in Frieden im Toasterhimmel kleiner Freund, wir hatten fast 5 schöne Jahre. BTW das Leben ohne Toaster ist doof, wenn man die Angewohnheit hat Nachmittags nen Toast zu essen.

tjaja

Die methode, war gut gewählt. Der Dozent meinte, es wäre schön, dass ich trotz der verlorenen stimme gekommen wäre und ich darf das referat nächste woche halten. 😀

Die restlichen Studenten waren sichtlich erstaunt, wie wenig Stimme ich hab :D. Das Referat ist zwar eigentlich fertig, aber ich werde am Wochenende wahrscheinlich noch mehr dran pfeilen. Morgen werd ich mich hoffentlich durchkrächzen können.

So denn

Die Ente ist aufgeschmissen. Meine Stimme ist immer noch im Urlaub und ich kann weder heute mein Referat vortragen noch morgen meine Präsentation in NL. Ich kann nur hoffen, dass ich beides auf nächste woche verschieben darf. Das gute ist, dass meine Dozenten mir keine Faulheit vorwerfen können, denn fertig sind beide Vorträge. Rein theoretisch bin ich also ready to talk, aber eben nur theoretisch, praktisch kling ich wie mein Alter Ego die Nebelkrähe. Mich ärgert das, ich hab die letzten Tage ständig Tee mit Honig getrunken und Hustenbonbon von Ric*la gefuttert, normaler weise bringt es das und meine Stimme ist nach ein paar Tagen wieder da, mehr oder weniger diesmal wars für den Entenpopo.

Ich erzähl dann nachher mal wie es gelaufen ist im Geschichtsseminar 😦

Was wäre gewesen wenn….?

Heute morgen stand ich vor der Wahl… das nette lila/schwarz gestreifte shirt, oder das heissgeliebte aber uralte Apocalyptica T-shirt. Die Wahl fiel auf das lila/schwarze.  Nun die Frage.. was wäre gewesen wenn… ich das Apocalyptica Shirt angezogen hätte… dann wäre ich im selbe Shirt in der Uni aufgetaucht wie mein Philosophietutor… sehr strange und ich musste mir das Lachen doch arg verkneifen. Was denken jetzt aber zb die Mitstudis wenn ich nächsten Montag mein Apo shirt trage und er nicht?… wer hat dann bei wem das shirt gemoppst?

Wilde Spekulationen *lach*

Mittagspause

Ich habs wirklich geschafft! Ich hab meine Hausarbeit 2 Tage vor dem Abgabe Termin fertig gehabt und konnte sie heute abgeben! Das bedeutet für mich, dass ich heute abend den Geburtstag einer ganz lieben Freundin feiern kann ohne diese doofe Hausarbeit im Hinterkopf zu haben, ich muss auch nicht die Feier früher verlassen, damit ich morgen zur Uni fahren kann um abzugeben. Das erleichtert mich unendlich. Die etwas grössere Hausarbeit ist leider nicht fertig geworden, aber ich darf den Abgabe Termin hier um 14 Tage strecken. 😀 Juhuuuu

Wuppdidoo

Heute ist ein schöner Tag, das versuche ich mir wenigstens einzureden. Ich muss gleich erst mal zur Post und die EbayPäckchen wegbringen. Heute Nachmittag vergrab ich mich dann in der Bibliothek um Literatur für Seminararbeit nummer1 zu suchen. Ich hab das jetzt so geplant, dass ich erst eine schreibe und erst wenn die fertig ist mit der nächsten anfange. Sonst komme ich noch mit den Themen durcheinander oder mit den Epochen, das wäre verheerend. Also chronologisch 😀 erst das Mittelalter, dann das Kaiserreich Deutschland. Wenn mein Plan aufgeht, muss ich auch nur maximal  1Seite am Tag  schreiben, ich finde das klingt nicht mehr so schlimm wie, AHHH ich muss 1mal 15 und 1mal 10 Seiten schreiben!!…

Also dann, ich trink jetzt noch mein Fäßchen Kaffee auf und dann hopps ich auf mein treues Fahrrad

Die Ente wird heute geprüft

Allerdings nur mündlich und quacken kann ich gott sein dank wieder 😀 heute ist nur eine mündliche Prüfung in Philosophie angesagt. 15 Minuten über Skeptizismus, Metaphysik und andre lustige Dinge.

Ich melde mich nachher falls ich meine Note heut schon bekomme.

_______________________________________

Note 2,3…. hätte zwar besser sein können, aber ist ja nur Profbereich 😀 also ist die Ente zufrieden