Archiv für den Monat September 2009

Heute im Postkasten

Eine Postkarte von Jesus Christus, oder einem seiner Mitarbeiter keine Ahnung. Was er mir sagen will?  JESUS CHRISTUS LEBT! Na bloß gut, dass er mir das per Postkarte gesagt hat. Und diese Unkosten erst. Er hat sich, clever wie er ist, eine Werbekarte für „Oldenburg Stadt der Wissenschaft“ Die lange Nacht der Wissenschaft am 25.September geschnappt. Und damits persönlicher wird hat er niedliche Hunde und Katzen Aufkleber drauf geklebt. Ich zeig euch das Schmuckstück mal

Jesus Lebt

und hinten (oder vorne…)

miau

und er hat sie persönlich in meinen Briefkasten gesteckt, bloss der Post nicht vertrauen, weil am ende kommt die wichtige Nachricht bei mir nicht an. Dann müsste ich ja weiter annehmen, dass diese Märchenfigur Religionsperson(?)  gar nicht existiert. Aber jetzt bin ich natürlich total überzeugt, bei soviel Mühe und Hingabe…..

[/ironie]

Morgen abend spiel ich Bingo!

Gefunden hab ichs beim puscheligen Fellmonsterchen und ich spiel mit

WahlShitBingo ich hoffe ich krieg das ganze Feld voll und schrei ständig YEAHHHH dann glauben meine Nachbarn vllt ich hab gradiosen Sex 😀

Wieder mal ne Stockente

Ich hab beim Rebhuhn ein sehr nettes Stöckchen gefunden.

Das Lesestöckchen

beim Essen Ja, weil ich meistens allein Esse.
beim Baden JA, ich geh nicht ohne Buch in die Badewanne. Allerdings keine Hardcover, oder geliehene Bücher.
am Örtchen Nope, ich habs mal versucht, aber dann lese ich mich fest und komm nich mehr wieder 😀
beim Laufen Nein, dann würde ich entweder auf die Strasse abdriften oder gegen Bäume laufen.
beim Friseur Nur die Zeitschriften die da rumliegen, aber so oft bin ich ja nicht beim Friseur.
im Wartezimmer Ja, da ich immer ein Buch in der Tasche habe.
in der Werbepause Ist auch schon vorgekommen 😀
im Auto (als Beifahrer) Nur, wenn ich nicht die einzige Beifahrerin bin das finde ich sonst unhöflich ansonsten ja
im Park, Freibad, etc. Ja auch da liest die Ente, wenn sie die Zeit hat.
in der Kassenschlange Nein, das wär wie beim Örtchen viel zu kurz
im Bett nach dem Aufwachen Ja, sofern ich nicht aufstehen muss.
in der Pause (Kino, Theater, etc.) Nein, da ich da dann ja nicht alleine bin.
bevor der Hauptfilm im Kino beginnt Auch nicht ich guck zu gerne die Werbung und unterhalte mich mit meiner Begleitung
in der U-Bahn, Straßenbahn, im Zug JA, im Zug/Bus hör ich musik und lese. was andres kann ich mir nicht vorstellen.
im Restaurant oder Café Ja, wenn ich alleine bin.
unter der Bettdecke mit Taschenlampe (als Kind) Nö, ich durfte immer lesen und musste das nicht heimlich machen. Meine Mum hat mir schliesslich das Leserattengen vermacht 😀
während des Kochens (Kochbuch zählt nicht) wenn ich z.B. warten muss weil was länger garen muss, dann ja.
während eines Besuches (wenn der Gastgeber telefoniert, etc.) Nein.
während langer Computerprozesse (Scannen, Booten, etc) Japp
auf der Arbeit / in der Schule: Arbeit: Ja in der Pause hab ich n Buch, weil ich die BLÖD Zeitung nicht mag und Uni(statt Schule) auch, wenn ich Pause/Freileiste hab
ps: worte, die man nicht vergessen sollte: Tohuwabohu

ich habe auch gleich mal die „Was die Ente liest“ aktualisiert.

Politiker sind ja sooo arm

Ich bin entsetzt und sauer. Da will ein Politiker auf „bürgernah“ machen und dann kommt da sowas bei heraus. Der Grünen Politiker Peter Hettlich verbringt einen Tag auf dem Bau. An sich eine intressante Idee zu sehen wie ein Politiker mal arbeitet. Aber erstens quatscht er mehr als das er arbeitet und dann der Hammer in der Mittagspause. „Ich verdiene ja nur 7638€ oder so… da bin ich in Deutschland ja noch nicht reich.“ Die Gesichter der Bauarbeite sprechen Bänder. Und auch ich muss schlucken. 7638€? wenn ich meinen Minijob nicht hätte hab ich knapp 10% davon und ich darf pro Semester noch mal eben 750€ zahlen, dafür dass ich lernen darf. Kein Wunder also, dass Politiker absolut keine Relation zum realen Leben haben, wenn die sich bei der Summe noch als „nicht reich“ oder „Mittelschicht“ bezeichnen. Ich bin einfach nur entsetzt.

ganz vergessen

am Wochenende hat meine Mum mir die erste Ente geschenkt. Sie fand meine Sammelleidenschaft immer irgendwie albern. Aber letztens hat sie eine Quietscheente gesehen und an mich gedacht. Es ist sogar eine wirklich schöne Ente und zwar diese

Besonders gefreut hab ich ich, weil ich damit irgendwie das Gefühl habe, das meine Mum meine Enten akzeptiert und meine Leidenschaft damit auch ;D

Falls sie es nicht gemerkt haben

Die Ente war offline… letzte woche hat sich der Entenrechner ins RechnerNirvana verabschiedet und ich musste am wochenende ins Emsland. Jetzt liegt der alte Rechner auf dem Sofa und guckt mich tot an… diesmal blieben die Daten erhalten nur der Rechner ist tot… aber ein neuer konnte dank brüderlicher Unterstüzung angeschafft werden.

Ente hat Federn… ähh… Haare gelassen

Ich war jetzt zum Friseur und habe somit 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Fliege Nummer Eins: Die Haare musste eh geschnitten werden, weil total kaputte Spitzen und auch der Ansatz der Naturfarbe war schon sehr extrem  Fliege Nummer Zwei: So wurden mir heute die Haare gewaschen, da ich das hier ja nich kann, weil meine Dusche ja erst morgen repariert wird.

Im Endeffekt kann ich sagen, Haare sehen gepflegter aus, sind aber und ca 30cm kürzer. Haarfarbe ist einheitlicher und etwas dunkler als mein Naturton, das wird sich aber noch geben da die Tönung sich im Laufe der Zeit noch aufhellen wird. JUHUU