Blog-Archive

Wuppdidoo

Heute ist ein schöner Tag, das versuche ich mir wenigstens einzureden. Ich muss gleich erst mal zur Post und die EbayPäckchen wegbringen. Heute Nachmittag vergrab ich mich dann in der Bibliothek um Literatur für Seminararbeit nummer1 zu suchen. Ich hab das jetzt so geplant, dass ich erst eine schreibe und erst wenn die fertig ist mit der nächsten anfange. Sonst komme ich noch mit den Themen durcheinander oder mit den Epochen, das wäre verheerend. Also chronologisch 😀 erst das Mittelalter, dann das Kaiserreich Deutschland. Wenn mein Plan aufgeht, muss ich auch nur maximal  1Seite am Tag  schreiben, ich finde das klingt nicht mehr so schlimm wie, AHHH ich muss 1mal 15 und 1mal 10 Seiten schreiben!!…

Also dann, ich trink jetzt noch mein Fäßchen Kaffee auf und dann hopps ich auf mein treues Fahrrad

Advertisements

Handarbeit und Hausarbeit

Heute stehen 2 Dinge an die ich erledigen muss und will. Zum einen muss ich meiner Mum beim Hausputz helfen, was aber nicht wirklich viel Zeit in anspruch nehmen wird, da wir über die Woche verteilt immer schon einiges erledigen. Sonst wäre es wohl auch fast nicht zu schaffen mit 2 bzw 3 (wenn mein Bruder hilft) Personen ein 2 Familienhaus zu versorgen.

Der 2te Tagespunkt den ich mir heute vorgenommen habe, ist das verwursten von 2 Fleeceplaids. Jeder kennt die dinger 130x170cm (diese Maße sind so doof) gross und eigentlich auch ganz schön (eigentlich). Ich hatte auf meinem Sofa immer 2 liegen, damit das Sofa selbst nicht so abgenutzt aussieht. Eines in dunkelrot und eines mit Zebramuster (ich war ziemlich jung als ich es kaufte…zählt das? :D) und nu werden die beiden (gott sei dank in etwa gleich gross) geviertelt (also längs, so dass ich 4 170cm lange ??? breite Streifen habe) und dann zusammen genäht. Wenns klappt und sie gut aussehen dann dürfen sie wieder aufs Sofa und wenns nichts wird, flitzt die Ente zum IKEA und holt 2 identische Plaids für 4€ das Stück. Lieber wärs mir aber es wird was, denn ich mag kreative Einrichtungsgegenstände lieber als gekaufte von der Stange.