Archiv für den Monat Mai 2010

Tag 12

Tag 12 – Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten empfohlen bekommen hast
A.Lee Martinez – Eine Hexe mit Geschmack

Eine liebe Freundin hat es mir ans Herz gelegt und mir auch geliehen. Ich war direkt von dem Buch fasziniert, nicht nur wegen Molch der Dämonenente, die ausversehen Menschen umbringt, weil die so zerbrechlich sind. Das ganze Buch ist wunderbar, es hat kein klassisches Happyend und man erfährt niemals den Namen der Hexe…. ich kanns nur empfehlen. Nachdem ich das Buch zurückgegeben hatte wollte ich es mir unbedingt selber kaufen bin aber nie dazu gekommen, dann kam mein Geburtstag und Julia hat mir ein eigenes Geschenk mit der Widmung, dass man gute Bücher besitzen muss. Das war immer schon meine Meinung und ihre auch nur wussten wir das glaube ich gar nicht voneinander.

Werbeanzeigen

Tag 11

Tag 11 – Ein Buch, das du mal geliebt hast, aber jetzt hasst

Ich hasse keine Bücher. Es gibt Bücher die ich nicht mag, aber eines, dass ich erst liebe und dann hasse gibt es nicht.

Tag 10

Tag 10 – Ein Buch von deinem/r Lieblingsautor/in
Rollende Steine von Terry Pratchett

bin halt doch ein ziemlicher Scheibenwelt Fan 😀

Tag 9

Tag 9 – Das erste Buch, das du je gelesen hast
Ich glaube das war ein Kinderbuch über einen Jungen der einen „ekligen, mistigen Tag“ hatte… ich gucke bei Zeiten mal ob ich es zuhause finde 😀 das hab ich bestimmt 300 mal gelesen.. immer wieder.

Tag 8

Tag 8 – Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert
Ken Follett – Die Säulen der Erde

Es erinnert mich nicht unbedingt an einen Ort sofern man einen Zug nicht als Ort definiert. Ich habe dieses Buch in meinem ersten Monat an der Uni gelesen, damals hatte ich noch keine Wohnung in Oldenburg und musste so jeden Morgen pendeln, war also jeden Tag bis zu 6 Stunden unterwegs. Ich habe in der Zeit mehr als nur ein Buch gelesen, aber Die Säulen der Erde habe ich davon in Erinnerung behalten, genau wie das Parfum von Süßkind.

Noch ein Wunsch

Ja ich gebs zu…. es ist albern, zu hoffen, dass ich so an meine Wünsche komme. Wahrscheinlich brauch ich ewig… aber es ist ne Möglichkeit 😀

Tag 7

Tag 7 – Ein Buch, das dich an jemanden erinnert

Uff, dass ist schwer da muss ich mich mal vor mein Regal stellen und alle Bücher angucken… Moment….

Walter Moers – Rumo & die Wunder im Dunkeln

Es erinnert mich an meine Mama, denn ich habe es gekauft, als wir 3 wunderbare Tage an der Nordsee verbracht haben. Es war unheimlich entspannend, nur Mama und ich, ein Wohnwagen das Meer direkt am Campingplatz und verflucht kalte Nächte. Wir haben beide an diesen Tagen nur gelesen und die Zeit genossen.

Erfüllt der Ente einen Wunsch

und das ganz einfach bei Dshini.net ich wünsche mir nämlich einen sicheren Laptoprucksack für mein Baby 😀 damit ich unterwegs keine Angst haben muss, dass der Rechner kaputt geht.

Tag 6

Tag 6 – Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)
Theodor Fontane – Effie Briest! Ich hab es gehasst und musste mich durch quälen für die Schule und irgendwann während des Studiums noch einmal durch einen Teil, da er als Quelle diente. Diese elende Heulsuse, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine Frau derart fremdbestimmt leben kann. Ich weiß die Zeiten waren anders in dieser Zeit, aber neeeee das geht mir zu weit.

Tag 5

Tag 5 – Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest
Die Harry Potter Reihe lese ich immer wieder gerne. Besonders wenn ich etwas einfaches zum Abschalten brauche. Ich lese durchaus auch anspruchsvolle Bücher und auch gegen Klassiker ab und an habe ich nichts, aber ab und an brauche ich Literatur zum entspannen.

Stellvertretend für alle Bücher :