Archiv für den Monat Juli 2009

oh mann…

Ich sollte keine Termine ausmachen, bevor ich die gestern erwähnte Tasse Kaffee auf hab. Da hab ich mich doch gestern echt für nächsten Donnerstag verabredet und heute morgen wird mir bewusst…. „ähmmm Ente? nächste woche Donnerstag bist du bei deiner Entenmama und der ganzen restlichen Entenfamilie. Die wollen geburtstag feiern und da darfst du nicht fehlen, weil ES DEIN GEBURTSTAG IST!“  Ich bin so eine schnarchnase -.-

Aber ich habs der Freundin gesagt und den Termin verschoben. Auch schön: heute kommt die Entenmama. Sie besucht eine Freundin in Westerstede und danach fährt sie nicht nach hause, sondern kommt zu mir ins Entennest. Morgen gehen wir dann auf den Internationalen Keramikmark auf dem Schlossplatz und abends gehts ins Kino „Harry Potter und der Halbblutprinz“ gucken.  Außerdem bringt sie mir mein Gebrutstagsgeschenk mit, denn das ist etwas zu sperrig um es im Zug zu transportieren und da sie schon mal in der Gegend ist nimmt sie es gleich mit. Was es ist verrat ich aber noch nicht, weil offiziel weiss ich es ja noch gar nicht 😉

Erst mal Kaffee und dann putze/aufräumen, damit die Entenmama nicht schimpft 😀

mjom nom nom…

oder…. sprechen sie mich nicht an, bevor meine Kaffeetasse nicht mindestens einmal geleert wurde. Verpeilt und kratzbürstig, das sind die Worte die mich dann beschreiben. Wie ist das bei anderen Menschen?

Hach

Ente ist wieder in Oldenburg. Es ist schön wieder zuhause zu sein, auch wenn ich Urlaub zuhause gemacht habe. Das Wetter lacht und der Kühlschrank ist leer. ABER irgendwie ist es auch schön hier.

Der Entenhof….

Der Entenhof blinkt und glitzert. Den ganzen Tag haben wir geputzt, Fenster, Böden, die Küche… alles sauber. Schön wenn man was geschafft hat, aber müde bin ich. Man muss dazu vielleicht erwähnen, dass der Entenhof nicht grade klein ist und das Haus kein kleines schnuckeliges Häuschen ist, sondern eben ein ausgewachsenes 2Familien Haus, das lediglich von 3 Menschen und Mona bewohnt wird. Wir schaffen es aber auch so schon alles ordentlich dreckig zu machen, keine Sorge. Besonders Mona ist da sehr talentiert. Die kleine Drecksau :D. Aber egal, geschafft.

Was ich grade sehr genieße ist das wahnsinnige Grün draussen. Ich meine, Oldenburg ist zwar nicht das was man grau und trist nennt, ganz und gar nicht. Aber hier ist einfach alles grün. Der Garten quillt über vor Pflanzen und der Rasen wuchert, da es zu nass ist zum Mähen.  Vereinzelt blühen bunte Farbklekse und die beiden Teiche bilden auch ne Ausnahme, die sind Gott sei Dank nicht grün. Und diese Pracht vermisse ich dann schon wenn ich in Oldenburg bin. Das Grün, die Weite und die pelzigen Freunde, die immer da sind, wenn man sich nach draussen setzt. Der Kater der es endlich begriffen hat, dass Kraulen was tolles ist und das nun exzessiv einfordert. Ganz direkt mit einem lauten „MIAAU“ und einem Blick der sagt „Mensch komm her und kraul mich! ich bin hier der Kater, du musst mich kraulen und zwar JETZT!“  Die Monamaus die die traute 2samkeit unterbricht und einem klar macht „Ey nu lass mal den kleinen Kater und kraul lieber MICH!“  und die beiden Katzendamen die zugucken und eher zurückhaltend zeigen „Och liebe Anna wenn du mal Zeit hast und ne Hand frei dann hätte ich da auch noch 2-50 Stellen die gekrault werden müssten. Und wie is das eigentlich mit dem Antrag auf Hauskatzendasein? ist der schon durch?“

Was ich aber nicht vermisse, sind die Mücken und vor allem die Schnecken. Ich versuche hier wirklich viel barfuss zulaufen, da ich das für unglaublich gemütlich halte, aber ich will nicht über das schöne feuchte und kühle Gras laufen und plötzlich in eine fette braune Nacktschnecke treten, IHHGITT! Das macht es einem echt schwer “ Die hohe Kunst der Schuhverneinung“ zu erlernen, dabei find ich das doch so toll, wenn man den Boden spürt und merkt worauf man grade steht und geht.

Ende mit offline Ente

Ich hab jetzt meinen UMTS-Stick. klappt auch alles wunderbar. Logisch, man kann es nicht mit einer xyTausend DSL Leitung vergleichen. Eher mit ner gemütlichen ISDN leitung, aber zum chatten und mails abfragen und vor allem zum bloggen ist es genug. Also doch ne ganz schöne sache wenn man mal unterwegs ist oder eben internet los auf dem Entenhof 😀

Und meinen Laptop hab ich ja eh immer dabei, also ne schöne Sache

genervte Ente

ich hab mich jetzt doch dazu entschlossen mir einen UMTS surfstick zu leisten. Die ewige Internetlosigkeit hier auf dem Entenhof ist lästig. Ausserdem ist der praktisch und gar nicht so teuer, dank studententarif.

Auch ungünstig ist, dass mein Bruder am W-lan nichts macht, da er über das Stromnetz sein Internet laufen hat und das Gerät dafür ist für mich zu teuer, Basta… Ente goes Mobile, dann kann ich auch auf den langen Zugfahrten bloggen und chatten.

Ferien auf dem Entenhof!

Ich fahre heute zu meiner Mum und da werde ich ca 10 Tage… vllt mehr oder weniger mal sehen bleiben. Ob ich dort zum bloggen komme oder überhaupt Internet habe kann ich nicht sagen. Deswegen verabschiede ich mich vorsichtshalber 😀

Denn ich mache Ferien auf dem Entenhof. Zusammen mit meiner Familie und Monamaus und meinen Katzen.

woohooo

Bestanden!

Keine Prüfungen mehr, nur noch eine 20seitige Seminararbeit, aber die bis Ende September das is durchaus machbar :D. Ich kann jetzt also ohne schlechtes Gewissen Terry Pratchett oder sonst etwas nicht unimäßges lesen, ohne dass ich ein schlechtes Gewissen hab. Ferien sind toll

So denn…..

heutte, bzw gleich habe ich meine letzte Prüfung für dieses Semester. Gestern war die gefürchtete Klausur und ich hoffe, dass ich nicht durchgefallen bin. Morgen gehts nach Hamburg, ich muss mein Semesterticket doch nutzen :D. Da treffe ich dann Menschen die ich viel zu selten sehe und deswegen freue ich mich. Eine kenne ich seit knapp 8 Jahrenund ich hab sie erst einmal getroffen. Die Zeiten des Internets machen sowas möglich. Aber wenn mir jetzt jemand erzählen will, dass lange Freundschaften via Chat nicht möglich sind dann ist das einfach falsch. Ich kenne schon einige Menschen sehr lange über den Chat und habe eine sehr enge Bindung zu ihnen. Man freut sich wenn sie zB Onkel werden oder sich neu verlieben. Ich bin froh, dass ich solche Menschen hab, ausserdem habe ich so Freunde in ganz Deutschland 😀

Masterstudienplätze für alle!

ich bin ja eigentlich kein politisch engagiertes Entlein aber das hier ist wichtig!

Masterstudienplätze für alle