Archiv für den Monat Januar 2011

Post aus Bremen!

Der Shopblogger hatte ja letzte Woche sein 6 jähriges Blogjubiläum… und da gabs ein Gewinnspiel. Ich kam zwar nicht unter die top 4 ABER ich hab eine von den unerwarteten Extratafeln gewonnen. Hier die Beiträge ganz unten meiner.

Danke Björn und liebe Grüße auch von meinen Enten die freuen sich

Wenn ein Hund zur Familie gehört

und man dann von zu hause auszieht, dann macht man sich Sorgen. Man vermisst es, dass jemand ab und zu ins Zimmer getappt kommt und guckt was man macht, oder seine Kuscheleinheiten abholt. Mir persönlich fehlt es überhaupt Tiere um mich zu haben. Ich hatte ja immer Tiere und viel Platz für eben jene. Heute, bzw. seit gut 6 Jahren, habe ich nur eine klitzekleine Wohnung und da ist kein Platz für was pelziges.

Heute rief die herzallerliebste Mamaente an und sie erzählte „Oh ich war auch mit Mona beim Tierarzt, Thekla meinte sie hätte was mit dem Rücken“ Mein kleines Entenherz setzt kurz aus *schluck* Mona ist schließlich 12,5 Jahre alt, da könnte jeder Tierarztbesuch was schlimmes bedeuten.  Das erste was die TA dann wohl bemerkte war „Oh ich hab mit einem kleinen Hund gerechnet, weil sie sagten sie wäre schon so alt“ Klein kann man Mona absolut nicht nennen, das stimmt. Im Endeffekt war es aber nur ne Routineuntersuchung, Mona ist so fit wie eine Hundeoma eben sein kann, klar hat sie ein wenig Arthrose und jaaa die Hüften sind auch nicht ganz gesund (bei 2 Hunderassen mit Hüftproblemen in der Ahnenreihe, hätte das aber sehr viel schlimmer sein können) aber es geht ihr gut. Da bin ich erleichtert…. aber sowas von 😀

Interessant wirds übrigens demnächst, mein Bruder hat bei einem Arbeitskollegen eine Katze „bestellt“, die Familie hat wohl ziemlich viele Katzen und er hat schon angefragt ob da wieder eine Tricolor dabei is, die würde er dann nehmen. Er hat wohl eine Vorliebe für die Glückskatzen, seine Zora ist ja auch eine wie sie im Bilderbuch steht. Das wird dann die erste Katze, die einzieht, ohne dass ich für sie „ein Teil der Familie“ bin, ich werde dann wohl für sie immer Besuch sein, der länger bleibt. Aber da kann ich dann die „Ich bin die nette Tante die krault und Leckerchen mitbringt“ sein …. YEAH

Übrigens hat Benni über Silvester ganz ganz tolle Bilder gemacht, vor allem von Mona, die hat sich direkt in sein Herz gekuschelt… wie Mona das eben bei ihr völlig Fremden macht. Erst Kuscheln dann Fragen stellen, wenn überhaupt.

 

Die Ente will ins Spotlight

Ihr kennt ja alle meinen kleinen Rucksackspendebanner (da oben :D), bei Dshini gibt es immer mal wieder einen User im Spotlight und dafür mach ich hier jetzt mal den Fragebogen.

Woher kommst Du? Aus Oldenburg….eine sehr schöne Stadt !

Wie alt bist Du? 27

Wann hast Du Dich bei Dshini angemeldet? am 25.05.2010

Hast Du einen besten Freund auf Dshini ? Ich habe ein paar Freunde bei Dshini und ich mag sie ALLE.

Was spricht Deiner Meinung nach für Dshini? Die Minispiele zum Zeit totschlagen und die Tatsache, dass man sogar was dafür bekommt

Wie viele Dshins hast Du? Viel zu wenig! Da ich Momentan an meinem Rucksackwunsch arbeite, weil der akut ist, da mein alter Rucksack nach fast 15 Jahren seinen Geist aufgibt.

Hast Du schon etwas für Deine Dshins erhalten? Leider noch nicht.

Auf welchen Wunsch hast Du mal am meisten gespendet? Auf das Songbook von SchreckseCookie, da konnte ich „die letzte Spende“ bis zur Wunscherfüllung machen, das war toll.

Was ist Deine Lieblings-Daily auf Dshini? Memodshin, ich liebe Memory

Wie würdest Du Dshini in einem Satz erklären? Wunscherfüllung per Klick.

Du hast 3 Wünsche frei, was würdest Du damit anstellen [außer Weltfrieden, der versteht sich von selbst^^]? Uff, Studium auf einen Schlag erfolgreich beendet,  dann finanzielle Absicherung damit ich mich Dingen widmen kann die mir Spaß machen, Glück und Gesundheit für meine Familie und Freunde.

Wo shopst Du am liebsten? Bücherläden, Cd und Dvd Shops.

Wie würdest Du Dich beschreiben? Ich bin: chaotisch, verrückt, eigensinnig, ruhig und wild. Ich habe meine Macken bin aber im Grunde ein netter Mensch.

Was inspiriert Dich? Vieles meine Mutter, gute Bücher, die Natur.

Welche Lieder hast Du momentan in Deiner Playlist? das sind fast 4000 weil ich mich nie entscheiden kann und dann den Shuffle reinhaue.

Welche Band möchtest Du am liebsten einmal Live sehen? Ich hätte gerne Nightwish gesehen, als Tarja noch dabei war. Immer wieder gerne sehe ich Die Ärzte. Volbeat sind live sicher auch ein Hammer…. ach es gibt soooo viele tolle Bands die ich noch nicht oder schon lange nicht mehr live gesehen habe,

Hast Du einen absoluten Lieblingsfilm? The Crow, The Big Lebowski, Going Postal, The Hogfather, V wie Vendetta und auch hier wieder viele 😀

Was ist Dein Lieblingsbuch? Ich kann da echt kein einzelnes Buch nennen, da ich soviele gelesen habe die ich sehr gut fand.

Wenn Du einer gemeinnützigen Organisation spenden würdest, welche wäre das? Dem ortsansässigen Tierheim bzw. Tierschutzverbund.

Welchen Platz auf der Welt möchtest Du gerne einmal besuchen? Schöne und schwere Frage, ich glaube ich würde gerne mal New York besuchen.

Sonne, Strand und Meer – all inclusive, aber was gehört zu Dir auf eine einsame Insel und was würdest Du nicht mitnehmen? Bücher unmengen…. Freunde, Familie. Was ich zu hause lassen würde, ganz klar Stress und alle Sorgen.

Fast Food, Gourmet oder Nichts von Beiden – Was knabberst Du vorm Bildschirm? Ich versuche mir das Knabbern abzugewöhnen und hab angefangen zu stricken, aber ab und zu schummelt sich ein Stück Schokolade in meinen Mund.

Wo siehst Du Dich selbst in 30 Jahren? Im Beruf, der mir Spass macht und allgemein angekommen und zufrieden.

Findest Du Lena sollte wirklich nochmal zum Grand Prix? Wenn ihr Lied wieder gut ist ja, aber wenn ihr Lied nicht so toll ist sollten wir doch lieber jemand andren hinschicken, es gibt doch genug tolle deutsche Künstler.

Was machst du, wenn Du nicht gerade diese Fragen beantwortest? Studieren, arbeiten, bloggen (leider nicht soviel wie ich wollte..) lesen, twittern und mein „Reallife“ leben.

 

Wünscht mir Glück, dass ich ins Spotlight komme 😀

Bauarbeiten

Hab das Theme gewechselt, das neue ist etwas breiter, so dass ich wenn ich Bilder einfüge nicht mehr so stark verkleinern muss. Außerdem gefällt mir die Farbgebung und die Aufteilung hier besser.

Auch die „Was die Ente liest“ wurde aktualisiert, nicht komplett, weil einige Bücher einfach noch fehlen, aber schon mehr als vorher 😀

In den nächsten Tagen bastel ich aber wahrscheinlich noch weiter, denke ich

Bis denn dann

Wenn es die Ente packt, dann doppelt.

Ja Ja, erst wochenlang nix und dann 2 Beiträge auf einmal…. das macht die Ente…

Ich will euch nur schnell allen ein Frohes neues Jahr wünschen. Ich hoffe ihr seid alle gut und sicher rein gerutscht. Ich hatte auf jeden Fall ein sehr sehr entspanntes Silvester/Neujahr Wochenende. Mhm nein, eigentlich war es fast eine Woche.

Dienstag fix nach Oldenburg um ein Paket voller Tassimo Kapseln (hatte ich während des Tassimotests gewonnen) vor der Rücksendung zu bewahren, dann nach Osnabrück fahren wollen. Durch Schienenprobleme statt um 20 Uhr um 21:30 ankommen. WG Party in der Luise…. viele lustige und liebe Menschen und ein Salti schwimmendes Axolotl namens Lyserg (das wäre noch n schönes Haustier für mich 😀 wie ein Fisch nur viel cooler und es grinst!). Mittwoch  beim Aufräumen helfen und ausnüchtern. Donnerstag Freundin schnappen Balu einpacken und zur besten Entenmama der Welt fahren, unterwegs noch den Gummibärengott einsammeln.

Silvester mit Raclette, Munchkin und guten Filmen (Hogfather z.B.) genießen. 1.1.11 dann Neujahrsrundgang mit den Nachbarn, feuchtfröhlich lustig toll.

Seit Sonntag abend bin ich dann wieder im Entennest und fühle mich einsam, keine Familie mehr, keine Freunde, keine Haustiere und meine Enten schweigen mich an…. hach hach hach, ich wünschte es wäre wieder der 28.12 und dann ne Dauerschleife bis Sonntag Nachmittag um 3 😀

10 Dinge die ich getan habe, aber du vielleicht nicht.

Gefunden habe ich dieses nette Zeitverbringding bei Frau Lakritze mal gucken ob ich auch nur ansatzweise so coole Dinge finde wie Frau Lakritze und die Kommentatoren.

1. Kopfüber in einen mit Schnee gefüllten Graben springen.

2. Rudolf Seiters in einer Menschenmenge umrennen und nicht von seinen Bodyguards aufgehalten werden (ich war ja nur ein kleines Mädchen :D)

3. Nach einem Campingwochenende mit einer ca 30cm großen Ente im Arm Bahnfahren und dadurch belustigte Blicke auf mich ziehen und nette Gespräche beginnen.

4. Einem älterem Herren seinen Glauben an die „Jugend“ wieder geben in dem ich gestehe „Goethes Faust“ freiwillig und in aller Öffentlichkeit zu lesen, weil ich es mag. Er hat sich sehr gefreut und ich mich auch.

5. Nachts betrunken mit einem Freund auf einer Straße liegen und sich über Gott und die Welt unterhalten.

6. Mit ca. 20 km/h einen Baum rammen und das in der eigenen Straße und vor dem Haus der Nachbarn die natürlich alle zu hause sind.

7. Auf der Weihnachtsfeier von Papas Hühnerzuchtverein aus dem Stegreif ein plattdeutsches Weihnachtsgedicht aufsagen. (ich spreche nicht mal richtig platt… weiß der Teufel woher ich das konnte)

8. Silvester mit einem Rudel Punks in einem alternativen Viertel von Hannover feiern. (Selten so einen Spaß gehabt…)

9. Mit einem Kaninchen an der Leine durch den Garten spazieren.

10. Betrunken und vor den Augen aller Partygäste, filmreif vor eine Glastür laufen…. und sagen „Ey die war grade noch nicht da!“

und ihr?….