Archiv für den Monat Januar 2017

Eigentlich wollte ich gar nicht…..

vor 2 Jahren hatte ich meinen Handyvertrag bei O2 verlängert (ich möchte keine O2 Pro Contra Diskussion, ich bin mit dem Service via Twitter und auch mit dem Netz sehr zufrieden) Ich bekam damals das Samsung Galaxy S5 und gratis oben drauf noch ein Tablet, zahlte monatlich einen guten Preis und auch die Leistungen des Vertrages passen immer noch zu meinen Bedürfnissen.

Nach 2 Jahren hatte ich nicht unbedingt das Verlangen nach einem neuen Handy, das S5 hat eigentlich immer seinen Dienst getan und da ich pfleglich mit meinen Geräten umgehe sieht es auch noch gut aus und hat keine Kratzer. (ich frage mich immer wieder, wie manche Leute ständig das Display kaputt bekommen, habe ich *toitoitoi* noch nie geschafft) Ich wollte also auch erst einmal kein neues Handy, wenn überhaupt das Lenovo Moto Z. Ich war ja immer ein kleines Fangirl von Motorola und seit ich mich für einen Lenovo Laptop (ThinkPad) entschieden habe, bin ich auch da sehr positiv aufgelegt. Lenovo hatte Motorola ja übernommen, nachdem Google Motorola ausgespuckt hat. Es gab immer das Projekt ARA, ein modulares Smartphone, da war ich sehr interessiert, aber es wurde nie wirklich weiter entwickelt und dann kam als Ergebnis aus Projekt ARA das Moto Z auf den Markt , und  ja das hätte ich gerne gehabt, aber leider bieten die meisten Mobilfunk Anbieter dieses nicht an. Nun ja, egal soweit, das Handy hatte ich abgeschrieben und hatte mir gedacht, dass ich nach Abzahlung des S5 einfach nur den Tarif weiter nutze und erstmal kein neues Handy kaufen würde, tja Denkfehler Entchen. Denn nach 2 Jahren sind auch die doch echt tollen Rabatte für den Tarif weggefallen und ich war bei einer Grundgebühr von 29,99Eur, für den gleichen Preis gibt es bei einem anderen Anbieter aktuell den Vertrag mit identischen Leistungen inkl. Galaxy S7. Genau das habe ich dem Twitter Team dann auch geschrieben, denn momentan wäre ich auch noch in der Position gewesen meinen Vertrag zum Mai zu kündigen, also eine sehr gute Verhandlungsposition. Ich bekam ein Gegenangebot und das fiel für mich sehr gut aus, so dass ich nach einer Bestellung Donnerstag Nacht via Twitter ich seit gestern (Samstag) sowohl neues Gerät als auch neue Sim habe.

Das Auspacken und so weiter muss ich glaube ich nicht großartig beschreiben, Samsung hat die Angewohnheit die Geräte schlicht und praktisch zu verpacken, aber dennoch sieht es wertig aus.

Was ich nicht wollte, war ein Handy das größer ist als das S5, das war für mich persönlich schon grenzwertig, da ich selbst keine riesen Hände habe, daher hat es mich echt überrascht, dass das S7 etwas kompakter ist, etwas schmaler und minimal flacher. Das S5 hatte ja noch einen Chrom/Silber farbenden Rahmen um das Gerät und auch um die Home Taste, fand ich leider immer etwas unschön, da dies aus Kunststoff ist und das konnte man auch deutlich fühlen, auch die Abdeckung hinten wirkte immer irgendwie bllig. Das ist beim S7 auch schöner, es gibt einen etwas helleren Rahmen ansonsten ist das Gerät schwarz und wirkt fast wie aus einem Guss. Optisch also eine Verbesserung! Dass das S7 flüssiger läuft und alles einen guten Schwung schneller läuft dürfte klar sein, es ist schließlich der Nachfolger vom Nachfolger, da mache ich mir keine Mühe das zu vergleichen. Dann könnte ich auch meinen Astra BJ 93 mit dem aktuellen Astra vergleichen und überrascht feststellen, dass der neue irgendwie besser ist 😀

Schön fand ich übrigens das Übertragen der Daten und Apps, das ging per NFC und auch ein Datenkabel Adapter, so dass man beide Geräte koppeln kann un dann haben die beiden das unter sich ausgemacht! Sehr schön, ich hasse es alle Apps einzeln neu installieren zu müssen.

Lustige Situation? Jau, ich hatte zum Geburtstag von einer lieben Freundin ein Handycase für das S5 bekommen mit einem niedlichen kotzenden Einhorn drauf…. ich habe eine Weile im Netz gesucht und sie dann auch für das S7 gefunden, denn ich liebe mein Kotz-Einhorn!

 

Advertisements

Ab ins Kino

Heute war ed mal wieder so weit, ich war alleine im Kino. 

Ich habe „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ schon viel zu lange vor mir her geschoben  und ich wollte den unbedingt in 3D sehen. Da ich aber irgendwie niemanden gefunden habe der mit will (meistens passte die Zeit nicht, oder der Gefragte hatte den schon gesehen etc..), war ich grade alleine im Kino. Der Film läuft langsam aus glaube ich und ich will den einfach nicht verpassen. Er war toll! Alleine ins Kino gehen ist übrigens total gut. Ich geh auch gerne mit Freunden, aber hin und wieder ist alleine ins Kino gehen erfrischend.

Dieses Jahr kommen wieder tolle Filme ins Kino

Guardians of the Galaxy vol. 2  (BAAABYYY GROOOOT)

Logan

Spider-Man Homecomming

Thor Ragnarök

Die Schöne und das Biest

Justice League

Pitch Perfect 3 (ja verdammt ich mag die Pitch Perfect Filme, SEHR)

John Wick Kapitel 2

Und ich darf mir die nicht entgehen lassen!

 

 

Gedankenpupse und ihre Folgen

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe immer mal wieder so Gedankenpupse. Was ich damit meine, sind diese kleinen Denkansätze die man hat, wenn man die Gedanken schweifen lässt. Nicht jeder hat so bildliche Tagträume wie JD ins Scrubs (dank dem Entenbruder habe ich seit Weihnachten die komplette Serie auf Dvd 😀 ) aber manchmal sind sie ganz interessant.

Vieles landet auf Twitter, aber manche Gedankenpupse sind dann doch länger, grade wenn die Zeit zum Nachdenken und Gedanken schweifen lassen länger ist. Zeit hatte ich die letzten Wochen viel, da ich kur vor Weihnachten einen Gehörsturz hatte und seit dem noch nicht wieder arbeiten kann und auch oft beim Arzt war, aber das ist hier nicht das Thema.  Ich hatte überlegt diese Gedankenpupse in einem Notizbuch zu notieren um ggf. daraus einen Blogbeitrag stricken zu können. Das hier wird der erste sein, denn dieser Gedankenpups hatte Folgen.

Da ich momentan darauf warte, dass der doofe Druckertreiber lädt und ich endlich den Drucker testen kann, der gute 2-3 Jahre bei meiner Mum stand, habe ich ein bißchen Zeit zum Schreiben. Den Drucker hatte ich mir noch während der Unizeit gekauft, da der einen Scanner dabei hat und ich damit ggf. auch mal Karten aus Büchern in meine Uniarbeiten packen kann, ohne zur Uni-Bibliothek gurken zu müssen. Und oh wunder, ich hab es natürlich nie getan 😀 Nicht, dass ich oft Dinge ausdrucken muss, so als Otto Normal Ente braucht man das ja kaum noch. Aber hin und wieder mal ein Foto (ist ein HP Photosmart) für die Wand im Schlafzimmer oder so sollte doch machbar sein.

Ich hatte übrigens eine Idee für meine Mini-Badezimmer hier in der ersten Etage. Nachts oder morgens, wenn man noch nicht ganz wach ist und auch nicht ganz wach werden will/muss, kommt es ja durchaus mal vor, dass man auf den Keramikthron muss, mein Problem war, dass ich in meinem Mini-Bad nur eine Lampe über dem Spiegel habe, die 1. doch recht hell und 2. im Halbschlaf echt schwer anzuschalten ist(kein Wandschalter, sondern nur der über dem Spiegel an der Lampe selbst). Ergo: entweder Sitzung im Dunkeln, oder man wird wach vom Licht.

Mein erster Lösungsansatz: Fernbedienbare Steckdose (sowas habe ich tatsächlich für 2 Lampen im Schlafzimmer). Problem: dann muss meine Lichterkette und damit indirekte Lichtquelle aus dem Schlafzimmer in das Bad umziehen, außerdem ist diese zu lang und zu hell. Finales Gegenargument, braucht zuviel Strom, wenn ich das Ding im Halbschlaf nicht wieder ausschalte, denn die Fernbedienung liegt auf dem Nachttisch.

Meine Finale Lösung: Bei Ikea gibt es Lichterketten für den Garten die sich tagsüber über ein kleines Solarpanel auflädt und sich automatisch anschaltet, wenn es dunkel wird. Vorteile: Kein extra Stromverbrauch, nicht besonders hell aber gerade genug, dass man alles erkennt was wichtig ist. Aufladung klappt am Fenster (Dachfenster mit viel Licht) super. Sieht auch lustig aus, da es Birnen sind…. ja Birnen. Ich hab das gute Stück dann mit Pins (die Dachschräge ist mit Holzpanelen verkleidet und das schien mir die beste Lösung ohne Klebespuren oder Tackerspuren zu hinterlassen) Ich hab nu also aus einem Gedankenpups (HA siehste Thema wieder aufgenommen) eine nette Klobeleuchtung gezaubert.

Ich hoffe mal, dass ich häufiger mal solche Gedankenpupse verbraten kann, dann ist hier mal wieder mehr los 😀