Archiv der Kategorie: Gedöns

Schreibfaul, chaotisch und inkonsequent

Kurz Ente!

ganz so arg wie das klingt ist das doch eigentlich gar nicht, aber mir fehlt echt immer noch das richtige „Thema“ zum bloggen. Klar die Gedankenpupse und DIY sind eine tolle Idee und auch die Serien Dinger gefallen mir ganz gut, aber irgendwie ist das so 0815. Ich wäre ja schon gerne etwas besonderes. Bloggen neu erfinden, das ich nicht lache! Ich schreibe meistens frei nach Nase bzw. Schnabel und plane wenig vor. Ich könnte natürlich einen Plan aufstellen, á la jeden zweiten Dienstag kommt eine „Ente in Serie“  oder mindestens jeden Donnerstag kommt ein Gedankenpups. Schon mal versucht nen Gedankenpups zu erzwingen? Pupsen ist wie arbeiten, bei zuviel Druck kommt nur Scheiße bei raus. Klar, die „Ente in Serie“ kann man irgendwie vorbereiten, aber ich gucke zwar viele Serien, aber schaffe ich alle 2 Wochen eine? Würde auch eine Staffel reichen? Was haltet ihr denn von einer Film Rezension oder Bücher? Quasi „Ente guckt“ oder „Ente liest“ ( da hab ich doch eine Idee!)

Wäre natürlich auch irgendwie schön, wenn ich mehr Leser hätte, so als Ansporn. Wobei ich da auch denke, warum soll jemand häufiger auf meinem Blog rum geistern als ich selbst, also muss ich ja schon irgendwie Content bringen.

Ich lass mir das jetzt mal wieder durch den Kopf gehen, gehe in mich (Ja, ich kann das, denn in mir ist genug Platz für mich*)

Ich würde ja auch gerne mal wieder backen, aber dazu fehlt im Moment der Backofen. Solange das Problem noch besteht fällt das Thema auch aus. Gelöst isses im Grunde schon, nur braucht es noch Zeit.

 

Haut doch mal raus, oder macht mal einen Vorschlag was ihr von mir lesen wollt 😀

 

*(frei zitiert nach Farin Urlaub auf dem Lesealbum „Männer haben kein Gehirn“ wenn schon Sprüche klauen, dann mit Quellenangabe)

Advertisements

Ente auf Urlaub

Eine Woche Urlaub, eine Woche keine Arbeit. Ich habe mir bewusst wenig vorgenommen, das mache ich aus bestimmten Gründen. Meistens klappt sowieso nur wenig, wenn ich mir Sachen vornehme. Beispiel? März 2013  Da wollte ich nur etwas ausmisten und landete unterm Röntgengerät. Klar, habe ich grobe Pläne, z.B. treffe ich mich Mittwoch mit Freunden in der Innenstadt zum Schlemmen und Bummeln, aber keine detailierten Pläne nach dem Motto: Montag 9 Uhr aufstehen, Frühstücken und Duschen, danach dann zu XY um ZX zu besorgen und…..

Nein, ich mache wirklich nur grobe Pläne und entspanne viel und bin spontan und das hat sich für meine freien Tage bisher wirklich als am besten herausgestellt.

Und diese Woche lebe ich quasi in den Tag hinein 😀

FireTV im Entenland

Seit dem 25.09.2014 ist Amazons FireTV auf dem Markt und ich hatte das Glück, dass ich sehr früh bestellt hatte und das gute Stück schon am Verkaufsstart in den Händen halten konnte. Es gab ein Angebot für Prime Kunden, ich habe also nur 49€ bezahlt und das ist die kleine Box auf alle Fälle wert. Wenn man Prime Kunde ist und Instant Video auch nutzt, dann lohnt sich die kleine Box auf jeden Fall. Ich habe oft und viele Filme und Serien über Instant Video geschaut, also für mich war das Angebot super.

Die Technischen Daten und Fakten stehen ja bei Amazon, die werde ich jetzt hier nicht noch einmal wiederholen.

Pünktlich am Donnerstag klingelte dann mein Postmann und ich hielt das doch recht kleine Paketchen in Händen, eigentlich war es sogar nur eine gepolsterte DIN A 4 Versandtasche. Die Verpackung war im gleichen Stil wie bei meinem Kindle Fire HD, außen schwarz innen Orange.

Anschließen war total easy, HDMI Kabel an den Fernseher, Strom anschließen und dann das Internetkabel dran und los geht es.

Unschön war das große Update, dass erst mal laden musste und eine halbe Stunde verschlungen hat, aber danach konnte man es direkt nutzen, das Amazonkonto ist voreingestellt, wie beim Kindle selbst auch.

Ich hatte sonst immer den Laptop an den Fernseher angeschlossen um Filme/Serien zu schauen, das bedeutete aber dann auch, dass ich sonst nichts am Rechner machen konnte und nur über die Funkmaus die Videos starten und pausieren konnte.

Mit Fire TV ist das wesentlich einfacher, einfach auf den HDMI Anschluss schalten und da ist dann die sehr übersichtliche Startseite. Das Durchscrollen geht schnell und flüssig, Apps laufen wunderbar (Spiele sind auch dabei, aber ich hab mir den Gamecontroller nicht gekauft, da ich keine Zockernatur bin, kommt aber vllt noch und bis dahin tuts die Remote) Apropos Remote, sie meldet sich selbst an und braucht, danke Bluetooth keinen Sichtkontakt zur Box, das bedeutet, man kann die kleine Box verstecken und alles funktioniert trotzdem. Was ich nicht vergessen darf zu sagen ist, dass ich ja auch den Kindle FireHD nutze der auch mit dem FireTV zusammen arbeitet. Xray zB. zeigt an welche Schauspieler grade zu sehen sind oder welcher Song im Hintergrund läuft.

Nach gut einem halben Jahr Nutzung kann ich sagen, ich bereue NICHTS! Das kleine Ding ist super, Ich kann jederzeit meine Serien gucken, Filme und mittlerweile sind etliche Mediatheken und andere VOD Portale (Netflix, Clipfish, ZDF, ARD, Arte und und und). Zum Filme und Serien suchten mit Freunden nehme ich die kleine Box einfach mit und auch wenn ich zu meiner Familie fahre, meine Mum hat immer gehofft, dass ich die Box vergesse (sie ist am großen TV angeschlossen, da das der einzige ist mit HDMI) mittlerweile gibt es die „kleine“ Schwester, den FireTV Stick und den hat meine Mum sich bestellt.

Also mein Fazit! wenn man Prime Kunde ist (sind mtl. knapp 4€) und das normale Fernsehprogramm nicht so sonderlich super findet, dann ist FireTV eine schöne Möglichkeit direkt auf den Fernseher zu streamen ohne den Laptop anzuschließen.

 

 

Die Ente und das Bloggen

Tja, ich musste gerade feststellen, dass mein Blog ziemlich vernachlässigt wurde in der letzten Zeit… Böse Ente… In der Anfangszeit hab ich noch um die 20 Posts pro Monat und irgendwann ging es rapide runter. Ich vermute ja mal, dass da ein gewisser Zwitscherdienst schuld ist, nicht schlimm denke ich, die ganzen Microbloggings passen da eh besser hin. Aber warum zum Henker schreibe ich hier nichts mehr? Ok, es passiert nichts Weltbewegendes, aber das hat mich doch sonst nicht abgehalten. Ich versuche jetzt mal wieder ein wenig mehr zu schreiben, denn sonst kommt hier ein Jahr lang nur jeden Montag das Musik Projekt von @_konna_ und ich will wieder mehr als nur ein Post (sei er auch noch so toll, weil ich Musik ja liebe)

Mein Plan: häufiger mal zu bestimmten Themen wie „Bücher“ oder „Musik“ was schreiben, meine Kamera mal wieder mit nehmen und unterwegs schöne Bilder machen und vor allem auch mal wieder banaleres zulassen.

Übrigens hat meine Versicherung sich nicht lumpen lassen, ich habe genug Geld für ein sehr sehr schönes, neues Fahrrad bekommen und auch wenn ich eigentlich ein schlichtes, schwarzes Hollandrad habe wollte (von wegen, das fällt nicht so auf und so..) habe ich mir ein nicht ganz schwarzes Hollandrad geholt, aber seht es euch doch an. Das Rad heißt übrigens Gloria, Gloria Gazelle 😀

 

 Meine Gloria einmal von links aus gesehen aber rechts ist ihre Schokoladenseite 😀

 Wenn man das Bild größer sieht, dann erkennt man das hübsche Blumenmuster.

Ich mag sie und so macht das Radfahren auch wieder Spaß, ich schließe sie auch immer brav irgendwo an, damit man es nicht einfach wegtragen kann. Der erste Weg nach dem Kauf ging übrigens auch zur Polizei, registrieren lassen. Das habe ich bei meinem andren Rad irgendwie immer vor mir hergeschoben und dann war es zu spät.

So, ich glaube das reicht erst mal, aber ich gelobe Besserung und werde wieder mehr schreiben.

100 facts about Ente

Ein Twitter ding, dass es ins Blog geschafft hat…. 100 Fakten über die Ente

1. Ich heiße Anna und haben keinen zweiten Vornamen

2. Ich habe meinen Hund Mona sehr sehr geliebt.

3. Ich habe meinen Vater verloren als ich 14 war.

4. Ich stehe üüüüberhaupt nicht auf Mitleid. (kein Sarkasmus oder Ironie)

5. Wenn ich mit Ämter und Co spreche und ich nervös werde fange ich an zu heulen ohne Grund ….. ist ne doofe Eigenart ich weiß.

6. Ich hab einen tollen großen Bruder!

7. Ich kommuniziere unheimlich gerne über das Internet.

8. Ich habe einen zweiten Anlauf für mein Abitur gebraucht.

9. Ich habe meinen Führerschein noch mit DM bezahlt.

10. Mein liebster Spruch ist ein genervtes „Och KINNAAAS!“

11. Ich habe Phasen in denen ich etliche Teeniefilme am Stück gucken kann.

12. Ich spreche Niederländisch, finde aber, dass die Sprache sehr befremdlich klingt, wenn ich sie spreche.

13. Ich lieeeebe Bücher.

14. Ich neige zu einem extrem seltsam platten Humor.

15. Ich bin süchtig nach: Kaffee und Kinder Country…. und Keksen

16. Auf meinem Sofa sitzt eine plüsch Ente aus der Sendung mit der Maus. (Und sie ist SOO TOLL!)

17. An meiner Pinnwand hängen 25 Gulden (für die jüngeren Leser, das ist die Währung der Niederlande VOR dem Euro)

18. Ich besitze eine ferngesteuerte Ente für die Badewanne!

19. Ich hatte mein Leben lang Haustiere.

20. Ich bin ein menschlicher Chaosgenerator.

21. Die „B“ Tase auf meiner Tastatur funktioniert nicht 100%ig.

22. Ich hatte ein lila Mädchenhandy.

23. Aber jetzt hab ich ein viel cooleres Motorola Milestone… (Android FTW)

24. In meiner Wohnung stehen ca 150-200 Bücher und das sind nur die, die ich in den letzten 6 Jahren gelesen habe (der Rest steht noch bei meiner Mum.

25. Ich kaufe immer noch gerne echte CDs.

26. Ich besitze 2 Nightwishflaggen.

27.  Ich HASSE die NyanNyan Katze!

28. Aber ich liebe die gutschiguu Katze!

29. Mein erstes „richtiges“ Rockkonzert waren „Nudo tra i canibali“ (Die Ärzte unter falschem Namen auf Geheimtour) 2003 in Leer.

30. Ich telefoniere eher ungern, aber skypen ist super.

31. Ich habe eine Einhornente.

32. Ich gehöre zu den Menschen die fast immer ein Buch in der Tasche haben.

33. Während ich diese Facts schreibe skype ich mit Netus1986 und my7voices (beide Twitter ;D)

34. Ich finde, man hat nie zu viele Bücher, sondern nur zu wenig  Regal.

35. Ich chatte seit fast 10 Jahren.

36. Ich liebe meine Tassimo, auch wenn die Kapseln scheißteuer sind.

37. Mein Traum ist eine eigene kleine Buchhandlung, mit CDs und DVDs und Merchandise.

38.  Ich besitze 2 Kaffeepflanzen, die ich als Bohne bekommen habe.

39. Ich habe eigentlich nur in 2 Situationen kalte Füße, wenn ich krank bin oder wenn ich verliebt bin.

40. Ich hasse es Klamotten zu kaufen und auch den Klischeeschuhtick habe ich nicht.

41. Ich arbeite an einer Kasse im Baumarkt und freue mich bei jedem Hund der kurz vorbei guckt.

42. Ich mag die Bud Spencer und Terence Hill Filme, weil ich die früher mit meinem Papa geguckt hab.

43. Ich hatte als Kind eine Carerra Straxx Bahn.

44. Ich war noch nie ohnmächtig.

45. Ich wurde auch noch nie operiert.

46. Ich wünsche mir ein Hollandrad.

47. Ich bin seit fast 6 Jahren Single und finde es langsam doof.

48. Ich spiele gerne Diablo 2 LOD.

49. Laut einem Kerl, kann ich gut Küssen!

50. Mein Staubsauger ist pink!

51. Für mich ist es schwer zu erkennen, wann sich jemand wirklich freut mich zu sehen.

52. Ich bin manchmal zu offen.

53. Ich wasche nie mein ganzes dreckiges Geschirr am Stück ab, sondern meistens in Etappen.

54. Ich kann extrem sparsam leben und mit sehr wenig Geld auskommen.

55. In einigen Situationen verstecke ich mich hinter einer Maske, so dass einige Menschen nicht wirklich mich kennen, sondern eine andere Anna. Wer die wirkliche kennt, merkt das aber auch.

56. Ich lese am liebsten Fantasyromane, weil diese mich in eine ganz andere Welt reißen können.

57. Ich benutze eine Maus, obwohl ich einen Laptop habe. Trackpads/Touchpads sind unbequem.

58. Ich blogge in letzter Zeit sehr unregelmäßig, was mich selbst sehr ärgert.

59. Ich bügele gerne, am liebsten vor dem Fernseher.

60. Auch mein Bügelbrett ist pink.

61. Ray (die blaue Skelettente aus meinem Avatar links) war meine erste wirklich außergewöhnliche Ente.

62. Ich moderiere bis zu 2 Mal im Monat eine Radiosendung Namens „Ententanz“ beim UnikatWebRadio 

63. Meine Küche ist nur 2x2m groß.

64. Ich habe während meiner Schulzeit gekellnert und habe ein Talent zum Bier zapfen.

65. Ich bin in Haselünne geboren, eine Stadt mit 3 Brennereien: Berentzen, Rosche, Heydt

66. Ich besitze einen „kuschel“ Ghandi!

67. Die ersten 3 Jahre nachdem ich von zu hause ausgezogen bin, hatte ich kein richtiges Bett, sondern nur meine Couch.

68. Wenn ein Buch mich fesselt lese ich bis zu 50 Seiten pro Stunde und ich überspringe keine Zeilen.

69. Wenn ich ein Buch einmal gelesen habe, kann ich meistens auch Jahre danach die Handlung noch umreißen.

70. Wenn ich mit vielen fremden Leuten zusammen bin, bin ich ziemlich schüchtern und brauche etwas um aufzutauen.

71. Ich bin gerne allein, aber ab und zu brauche ich dringend Menschen um mich.

72. Wenn ich krank bin bevorzuge ich Herrentaschentücher gegenüber Papiertaschentüchern, meine Nase weiß warum.

73. Ich tippe zwar relativ schnell und überwiegend blind, aber hab es nie wirklich gelernt.

74. Ich höre verflucht schlecht, aber meine Nase ist unschlagbar 😀

75. In letzter Zeit benutze ich meinen Fernseher hauptsächlich für Filme und Serien (auf DVD) und immer weniger für das normale TV Programm.

76. Ich beneide Menschen, die kreativ und gut dabei sind (Zeichnen, Musik, Singen, Bildbearbeitung etc).

77. Ich bringe zu den unpassensten Situationen die blödesten Sprüche.

78. Ich schimpfe auf Dinge, wenn sie nicht das machen, was ich will.

79. Die wichtigste Person in meinem Leben ist meine Mutter.

80. Ich habe ein Sparzebra in dem ich mein Kleingeld sammle um mir alle JubelJahre mal einen Wunsch zu erfüllen.

81. Ich bin relativ stolz auf meine langen Haare, die ich zwar meistens im Knoten trage. (Auch wenn sie offen viel tollen aussehen)

82. Ich habe fast die ersten 100 Simpsons Comis komplett hier liegen. (bei Interesse einfach mal melden 😀 sind gut erhalten)

83. Mein Geburtsjahr ist  1983.

84. Ich liebe den Geruch von Lavendel.

85. Der Geruch von Werkstatt und Schmierfett erinnert mich sehr an meinen Papa.

86. Ich liebe es meine Wohnung zu dekorieren, leider hab ich viel zu viel Kram.

87. Ich hab ewig gebraucht bis ich meine eigene Telefonnummer (sowohl Festnetz als auch Mobil) auswendig konnte.

88. Ich brauche morgens bei weitem nicht so lange im Bad wie man denken möchte.

89. Wenn ich jemandem eine Ente schenke, dann kaufe ich diese immer 2 Mal und behalte die zweite selbst.

90. Ich bin seit 27 Jahren Nichtraucher!

91. Ich mag Christoph Maria Herbst sonst nicht so, aber wenn er Hörbücher liest/spricht werd ich schwach.

92. Meine Lieblingsserie ist (momentan) „The Big Bang Theory“ (und dank OTR, kann ich sogar die aktuelle 4te Staffel gucken, wodurch mein Englisch wieder auftaut yaaay)

93.  Ich liebe Katzen!

94. Mein erster Roman von Terry Pratchett war ein Doppelband „Alles Sense/ Voll im Bilde“ danach war ich direkt süchtig.

95. Ich habe kein Lieblingsbuch/Film alle so unterschiedlich sind und ich viele davon SEHR mag.

96. Mein Traumauto ist eine Eleanor (Shelby Mustang GT 500).

97. Eine Filmtrilogie die ich absolut IMMER wieder gucken kann: „Zurück in die Zukunft“ einfach zu geil.

98. Auch wenn viele es nicht glauben, Ich besitze ein Kleid in der Farbe Beere (für Männer, dat is Pink) und die passenden Schuhe mit 8cm Absatz und ich hab es auch schon in der Öffentlichkeit getragen.

99. Ich staune über mich, dass ich wirklich soviele „Fakten“ über mich gefunden habe.

100. Wenn ich Pfannkuchen machen will wirds nie was. Sie schmecken, aber entweder sie werden zu dunkel oder zu dick.

UFF das war schwer… ich sag mal so… Jetzt seid IHR dran….

10 Dinge die ich getan habe, aber du vielleicht nicht.

Gefunden habe ich dieses nette Zeitverbringding bei Frau Lakritze mal gucken ob ich auch nur ansatzweise so coole Dinge finde wie Frau Lakritze und die Kommentatoren.

1. Kopfüber in einen mit Schnee gefüllten Graben springen.

2. Rudolf Seiters in einer Menschenmenge umrennen und nicht von seinen Bodyguards aufgehalten werden (ich war ja nur ein kleines Mädchen :D)

3. Nach einem Campingwochenende mit einer ca 30cm großen Ente im Arm Bahnfahren und dadurch belustigte Blicke auf mich ziehen und nette Gespräche beginnen.

4. Einem älterem Herren seinen Glauben an die „Jugend“ wieder geben in dem ich gestehe „Goethes Faust“ freiwillig und in aller Öffentlichkeit zu lesen, weil ich es mag. Er hat sich sehr gefreut und ich mich auch.

5. Nachts betrunken mit einem Freund auf einer Straße liegen und sich über Gott und die Welt unterhalten.

6. Mit ca. 20 km/h einen Baum rammen und das in der eigenen Straße und vor dem Haus der Nachbarn die natürlich alle zu hause sind.

7. Auf der Weihnachtsfeier von Papas Hühnerzuchtverein aus dem Stegreif ein plattdeutsches Weihnachtsgedicht aufsagen. (ich spreche nicht mal richtig platt… weiß der Teufel woher ich das konnte)

8. Silvester mit einem Rudel Punks in einem alternativen Viertel von Hannover feiern. (Selten so einen Spaß gehabt…)

9. Mit einem Kaninchen an der Leine durch den Garten spazieren.

10. Betrunken und vor den Augen aller Partygäste, filmreif vor eine Glastür laufen…. und sagen „Ey die war grade noch nicht da!“

und ihr?….

Der Unialltag

er hat mich wieder, naja mehr oder weniger. Es muss sich noch einiges einspielen, aber dann ist es wieder wirklicher Alltag.

Oldenburg herbstet fröhlich, die Bäume werden bunter, das Wetter immer nasser und kälter. Die Leute bunkern schon Streusalz, weil „Man weiß ja nie, obs wieder so ein Winter wird wie letztes mal“

Die Ente herbstet nicht, ich werde nicht bunt, nur beim Duschen/Baden nass und kalt liegt mir nicht 😀 Ich werde aber versuchen wieder mehr zu bloggen, irgendwas bloggenswertes sollte schon zu finden sein. Vielleicht ein Besuch bei der Entenmama, aber da muss ich erst mal ein ernstes Wörtchen  mit der Dame der Arbeitsplanung reden, JEDEN Samstag im November soll ich arbeiten. Hab ich aber grade erst gesehen. das geht so gar nicht. Es ist nämlich so, dass ich auch andre Wochentage arbeiten könnte wenn man mich denn einplanen will und das weiß Madame auch. Ich will nämlich endlich mal wieder zu meiner Mum und meinem Bruder und Mona und Zora und ahhhh sooo viele 😀

Gestern habe ich übrigens geschwänzt, ja ich habe einen ganzen Tag GAR NIX gemacht. Ich finde nach einer Woche voller Uni-Stress und Arbeit und andren Dingen braucht selbst die stärkste Ente einen Tag zum Akku aufladen. Ich hatte mal geplant, dass ich so einen „ich mache gar nix außer schlafen, essen und filme gucken“ Tag einmal im Monat einlege, aber ich hätte es im Oktober fast nicht geschafft.

So die Wäscheberge rufen, das Geschirr klappert verdächtig und Montag ist nun  mal ein gruseliger Tag.

Sommer? neee das geht anders

Ja, ich reihe mich ein in die Liga der „Über das Wetter Schimpfer“ mal ehrlich, das ist doch kein Sommer. Erst diese unnormale Hitze und jetzt das Aprilwetter nachholen?

Wenigstens hatte ich an meinem Geburtstag einigermaßen angenehmes Wetter. Es war trocken und nicht zu warm, Gäste wurden auf der Terrasse bewirtet und man musste keine Angst haben, dass die Torte wegläuft. Ich hatte nämlich morgens noch gebacken. Es gab einen Pflaumenkuchen (im August!!) und eine himmlische Himbeer-quark-Sahne Schachbrettmuster Torte. Leider habe ich vergessen Bilder zu machen die sah einfach zu toll aus aber hier gibts Bilder von andren Torten nach dem selben Rezept. Nachmittags konnten die Mamaente und ich noch schnell Julia und Balu abholen. Balu sollte den Abend dann bei Mama verbringen während Julia und ich auf dem Rüt’n’Rock waren.  Jetzt die Frage: Was gibt es geileres, als den Geburtstag mit einigen guten (Sepultura z.B.) Konzerten zu beenden? genau NICHTS 😀

Das ganze Wochenende war klasse, entspannend und erholsam 😀 Sonntags waren meine Mum und ich noch in Ahmsen (Leser erinnern sich vllt. daran, dass wir dort auch Les Miserables geguckt hatten) Es wurde die letzte Aufführung vom Dschungelbuch, das Kinderstück aus diesem Jahr. Ich bin zwar nicht ganz so begeistert wie von Les Miserables, aber es war eine schöne Umsetzung, mit den Liedern aus dem Disneyfilm. Und dieses Mal hab ich auch Bilder gemacht. Ich fand die Elefant super 😀

Mogli und seine GeschwisterEin Lob an den kleinen Moglidarsteller, er hat seine Sache wirklich gut gemacht.

Meine Helden die elefanten Das wars dann erst mal soweit.

PS.: Frau Lakritze sollten sie das hier noch lesen bevor sie in den Urlaub aufbrechen, Regenschirm und Jacke nicht vergessen es ist April! Jedenfalls wenn man nach dem Wetter geht.

Der Tag der Tage naht

Klingt alles schlimmer als es ist, ich meine nur meinen Geburtstag. Ich sollte mir langsam gedanken machen, was ich mir wünschen sollte. Ob ich einfach hier hin verweise? oder sollte ich doch einfach sagen „Ach überrascht mich doch einfach“

Schwere Sache das…. egal  ich geh jetzt erst mal arbeiten. Dann kann ich mir meine Wünsche auch selber erfüllen.

Welches Blümelein sind Sie?

I am a
Snapdragon

What Flower
Are You?