Hoffnung und Angst

Beides liegt so nah beieinander. Einerseits hab ich die Hoffnung das mein Nachbar die Festplatte irgendwie retten kann oder wenigstens die Daten,  andrerseits wäre es ja nicht so schlimm wenn nicht. Und dann fällt mir wieder ein, wieviel Musik und Bilder und Erinnerungen ich dann Verliere. Schrecklich wie abhängig ich von diesem Stück Technik ich geworden bin.

Advertisements

Veröffentlicht am 19. Februar 2009, in Uncategorized. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Den Verdacht eines groben Schadens (also an der Platte)
    (also im Compi) hatte jüngst auch ich.
    Aber auch `ne alte LINUX- CD.
    Es beruhigt, mit dieser Hilfe sehen zu können, daß alle Dateien noch da sind. Wenn dem so ist, gehst Du das Reparieren viiiiel enspannter an; ohne Gläser zu spülen, wg. Nachbar….
    PS Die etwas älteren- hehe- durften noch DOS- Prompt Befehle lernen, ..tipp mal
    C:/ chkdsk c: /f /r ein…

  2. der dosmodus zeigte gar nix mehr an speicher an, abgesehn vom arbeitsspeicher… aber ich schreib gleich mal detailierter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: