Archiv der Kategorie: Geschnatter

Ente auf Urlaub

Eine Woche Urlaub, eine Woche keine Arbeit. Ich habe mir bewusst wenig vorgenommen, das mache ich aus bestimmten Gründen. Meistens klappt sowieso nur wenig, wenn ich mir Sachen vornehme. Beispiel? März 2013  Da wollte ich nur etwas ausmisten und landete unterm Röntgengerät. Klar, habe ich grobe Pläne, z.B. treffe ich mich Mittwoch mit Freunden in der Innenstadt zum Schlemmen und Bummeln, aber keine detailierten Pläne nach dem Motto: Montag 9 Uhr aufstehen, Frühstücken und Duschen, danach dann zu XY um ZX zu besorgen und…..

Nein, ich mache wirklich nur grobe Pläne und entspanne viel und bin spontan und das hat sich für meine freien Tage bisher wirklich als am besten herausgestellt.

Und diese Woche lebe ich quasi in den Tag hinein 😀

oh mann…

Ich sollte keine Termine ausmachen, bevor ich die gestern erwähnte Tasse Kaffee auf hab. Da hab ich mich doch gestern echt für nächsten Donnerstag verabredet und heute morgen wird mir bewusst…. „ähmmm Ente? nächste woche Donnerstag bist du bei deiner Entenmama und der ganzen restlichen Entenfamilie. Die wollen geburtstag feiern und da darfst du nicht fehlen, weil ES DEIN GEBURTSTAG IST!“  Ich bin so eine schnarchnase -.-

Aber ich habs der Freundin gesagt und den Termin verschoben. Auch schön: heute kommt die Entenmama. Sie besucht eine Freundin in Westerstede und danach fährt sie nicht nach hause, sondern kommt zu mir ins Entennest. Morgen gehen wir dann auf den Internationalen Keramikmark auf dem Schlossplatz und abends gehts ins Kino „Harry Potter und der Halbblutprinz“ gucken.  Außerdem bringt sie mir mein Gebrutstagsgeschenk mit, denn das ist etwas zu sperrig um es im Zug zu transportieren und da sie schon mal in der Gegend ist nimmt sie es gleich mit. Was es ist verrat ich aber noch nicht, weil offiziel weiss ich es ja noch gar nicht 😉

Erst mal Kaffee und dann putze/aufräumen, damit die Entenmama nicht schimpft 😀