Archiv der Kategorie: Empfehlungen der Ente

Lesen ist wie Filme gucken, nur besser

Ich bin eine bekennende Leseratte, habe zwar nicht immer genug Zeit und manchmal lese ich auch weniger, aber momentan habe ich wieder viel Spaß daran. Soweit so gut. Ich lese selbst auf 2 Arten und meistens auch mehr als ein Buch. Kindle und Papier sind meine Begleiter. Bei der Arbeit hab ich meistens den Kindle dabei, das hat den Vorteil, dass je nachdem was ich grade mache ich zwischen Hörbuch und normalem Buch switchen kann. Wie ich kann beim Arbeiten lesen? Ganz einfach, ich arbeite ja als CallCenter Agent, wenn wenig los ist kann man durchaus mal zwischen den Calls ein paar Seiten lesen bis der nächste Kunde reinkommt, da habe ich den Vorteil, dass ich a) schnell lese und b) kein Problem mit Unterbrechungen habe (es sei denn es ist etwas kompliziertes mit vielen Ränken und Storylines, aber bei der Arbeit lese ich eher leichtere Sachen). Und Hörbücher? das geht dann doch gar nicht! Doch, nämlich dann, wenn es so ruhig ist, dass ich Backoffice Arbeit machen kann, das ist in meinem Fall recht einseitiges „Listen abarbeite“ und dabei kann man Prima Hörbücher hören. Und der Kindel Fire kann halt beides und so brauch ich keine halbe Bibliothek mit schleppen oder Buch und MP3 Player etc.

Aktuell habe ich da aber auch noch mehr Motivation zu lesen, weil die Seite Lovelybooks auf der ich immer mal mehr oder weniger aktiv war, mich wieder sehr motiviert. Hier werden ständig Bücher verlost und ich hatte dieses Jahr echt viel Glück. Ab und zu sind die Bücher aber auch an „Vorgaben“  geknüpft. Es gibt dann Leserunden, in denen die Teilnehmer zu verschiedenen Abschnitten diskutieren und ihre Sicht auf das Buch teilen, am Ende steht oft eine Rezension, diese muss nicht zwangsweise bei Amazon oder ähnliches gepostet werden, sondern auf der LovelyBooks Seite direkt.

Man weiß, aber immer vorher ob es solche Vorgaben gibt oder nicht, da man sich ja aktiv für ein Gratisbuch bewerben muss.

Da ich heute frei habe, kann ich mich heute schön auf mein neues Buch konzentrieren, da warten nämlich „Hausaufgaben“ auf mich.

 

Ente in Serie – Gilmore Girls

Hey da isse wieder die blogfaule Ente 😀

die Idee mit „Ente in Serie“ gefällt mir immer noch sehr gut und hey Serien sind und waren immer meine Sucht..oder Leidenschaft.

Im letzen Beitrag zu dem Tag ging es um Game of Thrones, eine laufende Serie die ich noch nicht abschlieβend beschreiben kann, heute will ich mich einer meiner Lieblingsserien widmen, ok das war von vornherein der Plan…. aber egal ich schweife mal wieder ab. Also: Gilmore Girls!

Die Serie an sich ist abgeschlossen mit 7 Staffeln, aber Netflix hat nach 9 Jahren noch mal 4 Folgen a 90 Minuten produziert. Diese laufen ab heute (25.11.2016) exclusiv auf Netflix, dazu aber später mehr

Worum geht es eigentlich? Die Hauptcaharktere der Serie sind Lorelai und Rory Gilmore, zum Anfang der Serie sind Mutter und Tochter 32 und 16 Jahre alt, wer rechnen kann merkt: „Lorelai muss Rory mit 16 bekommen haben“ und genau hier machen viele den Fehler und gehen von Drama und Banalitäten aus, aber die Serie besticht durch viele liebevolle Charaktere, schnelle(!!) und witzige Dialoge und  die Beziehung von Lorelai und Rory ist keine 0815 Beziehung, was eben nicht nur am Alter liegt. Die Vergangenheit der beiden spielt zwar immer wieder eine rolle, aber die Gegenwart ist das was zählt.

Die Serie lebt durch ihre Charaktere, die lustigen und liebevollen Bewohner von Stars Hollow und die Freunde und Famile der Gilmores.

Die Familie besteht aus den Großeltern von Rory, bzw den Eltern von Lorelai.

Lorelai – Sie wird mit 16 schwanger von ihrem Schulfreund Chris, der auch immer wieder auftaucht. Zum Anfang der Serie ist sie 32, arbeitet als Leiterin eines Hotels, sie hatte dort als Zimmermädchen angefangen, nachdem sie kurz nach der Geburt von Rory zusammen mit ihrer Tochter aus dem Haus der Eltern weg gelaufen ist, da sie es dort nicht aushielt (damals war die Beziehung zu ihren Eltern etwas schwieriger) sie hat sich also eine Zukunft aufgebaut und träumt zusammen mit ihrer besten Freundin und Kollegin Sookie von einem eigenen Hotel.

Rory – Zielstrebig, intelligent und freundlich. Sie ist in Stars Hollow aufgewachsen und die ganzen Dorbewohner haben sie groß werden sehen. Rory will Journalistin werden und ihr Ziel ist anfangs ein Studium in Harvard auch wenn sie sich später umentscheidet und nach Yale geht.

Richard und Emily – Die beiden unterstützen ihre Tochter und Enkelin immer, egal was passiert. Auch wenn diese Unterstützungen oft einen „Haken“ haben, wobei man aber sagen muss, dass dieser Haken meistens dazu dient, dass die die Girls Zeit mit den Großeltern verbringen, was ja nicht das schlimmste ist. Die Großeltern kämpfen wie Löwen wenn es um etwas geht, das sie Lieben und egal was passiert sie lieben Lorelai und Rory

Ich könnte hier jetzt noch die verschiedenen Beziehungen der Mädels durchgehen (Lorelai – Max/Jason/Alex/Luke/Chris und bei Rory – Dean/Jess und Logan) aber das sollte man sich selbst angucken. Aus meiner Sicht her ist die Serie herrlich, witzig und kreativ. Die Dialoge sind schnell (wirklich schnell) und sehr gut geschrieben, es gibt massig Anspielungen auf Film und Fernsehen.

Im Großen und Ganzen – Absolute Guck Empfehlung!

 

 

Ente in Serie – Game of Thrones

Game of Thrones

Kurzer Überblick

Game of Thrones (dt. Spiel der Throne) ist eine US-amerikanische Fantasy-Fernsehserie von David Benioff und D. B. Weiss für den US-Kabelsender HBO. Die von den Kritikern sehr gelobte und auch kommerziell erfolgreiche Serie basiert auf der Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin, der auch an der Serie mitwirkt.

Die Handlung ist in einer fiktiven Welt angesiedelt und spielt auf den Kontinenten Westeros und Essos. Die sieben Königreiche von Westeros ähneln dem europäischen Mittelalter und sind durch eine riesige Mauer von einem Gebiet ewigen Eises im Norden abgeschirmt. Die Länge der Jahreszeiten ist variabel und nicht vorhersehbar. Die Geschichte beginnt am Ende eines langen Sommers und wird in drei Handlungssträngen weitgehend parallel erzählt. Zwischen den mächtigen Adelshäusern des Reiches bauen sich Spannungen auf, die schließlich zum offenen Thronkampf führen. Der Winter bahnt sich an und es zeichnet sich im hohen Norden von Westeros eine Gefahr durch eine fremde Rasse ab, wo die Nachtwache an der Mauer die Königreiche schützen soll. In Essos ist Daenerys Targaryen als Mitglied der vor Jahren abgesetzten Königsfamilie von Westeros bestrebt, wieder an die Macht zu gelangen.

Die komplexe Handlung umfasst zahlreiche Figuren und thematisiert unter anderem Politik und Machtkämpfe, Gesellschaftsverhältnisse, Kriege und Religion. Zahlreiche Charaktere weisen differenzierte moralische Schattierungen auf; ebenso kommen des Öfteren zentrale Figuren ums Leben.

(Quelle: Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Game_of_Thrones ),

Mein Stand: Ich bin bei der aktuellen 5ten Staffel, das heißt ich hab sie bis zum Ende durch geschaut. Die ersten 3 Staffeln besitze ich auf DVD Staffel 4 und 5 besitze ich bisher nur als TV Aufnahme, da ist mein Bruderherz so nett und zeichnet die Staffeln in der Deutschen Erstausstrahlung auf, wenn sie auf Sky laufen.

Wer also noch nicht bis zum Ende der 5ten Staffel geschaut hat sollte sich überlegen, ob er die nächsten Absätze lesen möchte, denn es wird massive Spoiler geben!  daher

SPOILERWARNUNG!! Lies den Rest dieses Beitrags

FireTV im Entenland

Seit dem 25.09.2014 ist Amazons FireTV auf dem Markt und ich hatte das Glück, dass ich sehr früh bestellt hatte und das gute Stück schon am Verkaufsstart in den Händen halten konnte. Es gab ein Angebot für Prime Kunden, ich habe also nur 49€ bezahlt und das ist die kleine Box auf alle Fälle wert. Wenn man Prime Kunde ist und Instant Video auch nutzt, dann lohnt sich die kleine Box auf jeden Fall. Ich habe oft und viele Filme und Serien über Instant Video geschaut, also für mich war das Angebot super.

Die Technischen Daten und Fakten stehen ja bei Amazon, die werde ich jetzt hier nicht noch einmal wiederholen.

Pünktlich am Donnerstag klingelte dann mein Postmann und ich hielt das doch recht kleine Paketchen in Händen, eigentlich war es sogar nur eine gepolsterte DIN A 4 Versandtasche. Die Verpackung war im gleichen Stil wie bei meinem Kindle Fire HD, außen schwarz innen Orange.

Anschließen war total easy, HDMI Kabel an den Fernseher, Strom anschließen und dann das Internetkabel dran und los geht es.

Unschön war das große Update, dass erst mal laden musste und eine halbe Stunde verschlungen hat, aber danach konnte man es direkt nutzen, das Amazonkonto ist voreingestellt, wie beim Kindle selbst auch.

Ich hatte sonst immer den Laptop an den Fernseher angeschlossen um Filme/Serien zu schauen, das bedeutete aber dann auch, dass ich sonst nichts am Rechner machen konnte und nur über die Funkmaus die Videos starten und pausieren konnte.

Mit Fire TV ist das wesentlich einfacher, einfach auf den HDMI Anschluss schalten und da ist dann die sehr übersichtliche Startseite. Das Durchscrollen geht schnell und flüssig, Apps laufen wunderbar (Spiele sind auch dabei, aber ich hab mir den Gamecontroller nicht gekauft, da ich keine Zockernatur bin, kommt aber vllt noch und bis dahin tuts die Remote) Apropos Remote, sie meldet sich selbst an und braucht, danke Bluetooth keinen Sichtkontakt zur Box, das bedeutet, man kann die kleine Box verstecken und alles funktioniert trotzdem. Was ich nicht vergessen darf zu sagen ist, dass ich ja auch den Kindle FireHD nutze der auch mit dem FireTV zusammen arbeitet. Xray zB. zeigt an welche Schauspieler grade zu sehen sind oder welcher Song im Hintergrund läuft.

Nach gut einem halben Jahr Nutzung kann ich sagen, ich bereue NICHTS! Das kleine Ding ist super, Ich kann jederzeit meine Serien gucken, Filme und mittlerweile sind etliche Mediatheken und andere VOD Portale (Netflix, Clipfish, ZDF, ARD, Arte und und und). Zum Filme und Serien suchten mit Freunden nehme ich die kleine Box einfach mit und auch wenn ich zu meiner Familie fahre, meine Mum hat immer gehofft, dass ich die Box vergesse (sie ist am großen TV angeschlossen, da das der einzige ist mit HDMI) mittlerweile gibt es die „kleine“ Schwester, den FireTV Stick und den hat meine Mum sich bestellt.

Also mein Fazit! wenn man Prime Kunde ist (sind mtl. knapp 4€) und das normale Fernsehprogramm nicht so sonderlich super findet, dann ist FireTV eine schöne Möglichkeit direkt auf den Fernseher zu streamen ohne den Laptop anzuschließen.

 

 

Ich brauche Geld….. ganz viel Geld

und dann kauf ich hier ein, denn ich will

 

DAS

 

Und DAS

 

 

UND DAAAS

und DIESES

Und ich hab doch erst im August Geburtstag! *heul*

Die Ente stellt vor

Habe die Ehre, darf ich vorstellen, mein neuer Freund: Tassimo.

Er versüßt mir gerade das Leben ungemein. Ich habe ja schon erzählt, dass ich bei der tollen Tassimotestaktion mitmachen darf. Mein Paket kam dann auch mit ziemlicher Verspätung bei mir an, über eine Woche hat die DHL gebraucht. (Witziger Weise hab ich dann auch noch zusammen mit meinem Abholschein einen Werbeflyer bekommen auf dem die Post schnelle Lieferung per DHL anpreist…. FAAAAIL) Aber egal, Tassimo ist jetzt bei mir und hat seinen Platz in meiner viel zu kleinen Küche gefunden, er steht wie man vielleicht sieht auf meinem Kühlschrank, immer arbeitswillig und gut aussehend.

In meinem Testpaket war aber ja nicht nur Tassimo, es befanden sich auch 3 Pakete Kapseln mit Jacobs Kaffeekapseln.

Klassisches Jacobs Verwöhnaroma:

Man soll es kaum glauben, aber der ist mir VIEL zu stark, aber mit der netten „Wassernachlauf“ Funktion wird er gut. Auch ist er mir eigentlich zu klein, aber da ich den ja eh „verlängere“ geht das. Eigentlich bin ich ja  überzeugte „Feine Milde“ von Tchibo Trinkerin, aber Jacobs schmeckt auch sehr gut.

Crema XL:

Schmeckt etwas besser und ist auch größer, wie der Name ja schon sagt. Mit einem Schuss Karamellsirup von Monin wird er geradezu göttlich.

Latte Macchiato:

Nur ein Wort: LECKER! Ok auch ein wenig klein aber das gleicht er mit Geschmack aus.

Jetzt noch 2 Sorten die ich mir selbst gekauft habe:

Milka Kakao:

Leider klingt es besser als es schmeckt. Er schmeckt ziemlich wässerig und die Kapsel wird auch nicht richtig ausgespült, weil der Schokosirup zu zäh ist habe ich das Gefühl. Ich werde demnächst mal den Kakao von Succhard versuchen, der wurde mir schon empfohlen.

Jacobs Cappuccino:

Der kleine Bruder der Latte, noch kleiner aber mindestens genau so lecker.

Ich komme dann jetzt mal zur Maschine selbst:

Ich hatte sie mir etwas kleiner Vorgestellt, aber mit Wassertank, der immerhin 2l fasst und dem Brühwerk etc. ist sie schon sehr kompakt. Im Gegensatz zur ersten Generation von Krupps ist die T40 von Bosch weniger sperrig. Das ganze Design ist schön und schlicht, ich mags. Die Handhabung ist wie bei den meisten Kapselautomaten kinderleicht, Maschine an, Kapsel rein, Knopf drücken, kurz warten und der Kaffee/Tee/Kakao ist fertig. Manche Getränke brauchen 2 Kapseln (Milchkompositionen für Latte/Cappuccino  und Kakao sind extra) Dadurch bekommt z.B. der Latte seine 3 Schichten.

Was mich am Anfang etwas erschreckt hat waren die Geräusche, das Maschinchen knattert und brummt doch ziemlich, aber das sind dann wohl die Pumpe und der Kompressor für den Druck. Es ist aber bei weitem nicht so, dass das jetzt ohrenbetäubend ist nur minimal störend.

Säuberung und Pflege sind sehr einfach, das Tassenpodest kann man einfach herausnehmen und abwaschen (oder in die Spülmaschine geben, wenn man denn eine hat) für eventuelles Entkalken und auch vor dem ersten Kaffee benutzt man die Servicedisc. Die ist nicht nur im Lieferumfang enthalten, nein sie hat auch ein praktisches kleines Versteck an der Maschine, so dass sie nicht im Küchenchaos verloren gehen kann (unheimlich wichtig gerade bei kleinen Entenküchen)

Was mich allerdings noch ärgert sind 2 Dinge:

Der Müll:

Nicht nur die Kapseln allein machen schon viel Müll, nein auch die Verpackung ist ziemlich viel. Eine Tüte und dann noch mal ein Karton um die Kapseln, der hilft zwar um Ordnung zu halten aber mehr auch nicht

Der Preis:

Der Kaffee ist unheimlich teuer, wenn man hochrechnet kommt man schon mal auf Kilopreise von um die 50€ und das ist auch nur Kaffee. Für den Zwischendurch-Mal-nen-Kaffee-Trinker ist das OK aber wenn man mehr Kaffee trinkt dann sollte man sich das echt überlegen. Ich werde es wohl so handhaben, dass ich morgens meinen normalen Kaffee trinke (der macht die Menge) und zwischendurch den Tassimokaffee. Es sei denn, ich finde eine günstige Lösung für die Kapseln (Ich werd wohl mal in NL gucken)

So das wars erst mal…. ach ja, einige Enten haben die Tassimo direkt geENTErt 😀

Die Ente und der Kaffee

Ich habe mal wieder über Twitter von einer Testaktion erfahren. Gelesen haben ich es beim Erdbeerengel. Es geht um einen Produkttest, allerdings dieses mal direkt von der Firma aus und nicht über ein Testportal, also kann sich jeder bewerben.

3 Wochen lang Jacobs Krönung Kaffee testen und eine Tassimo T40 dafür gestellt bekommen, die Maschine darf man danach dann auch behalten. Ich bin bei neuen Kaffeesorten ja doch ziemlich skeptisch, aber lasse mich gerne überzeugen. Ich weiß natürlich, dass es im Grunde doof ist wenn ich hier Werbung mache und sich einige meiner Leser auch dort bewerben, schließlich gibt es „nur“ 1000 Plätze, aber ich fände es doch schön wenn jemand der davon über mich erfahren hat einen Platz bekommt. (Auch wenn ich keinen kriegen sollte, was ich natürlich nicht hoffe… Ich mag doch Kaffee)

Wenn ihr euch nicht anmelden wollt, dann drückt mir einfach nur die Daumen 😀

Gewinnspiele machen satt

Oder jedenfalls könnte es so sein 😀

Via Twitter habe ich erfahren, dass ein Nachbarblogger ein nettes Gewinnspiel macht bei dem er eins dieser wunderbaren Gutscheinbücher verlost. Da denk ich arme StudENTE doch direkt…. Fuchs pass auf da kannste satt werden… oder so 😀

Das ist nämlich so ein Wunderbüchlein, welches einem ermöglicht günstig in guten Restaurants zu essen, manchmal gibt es ein Essen gratis oder es gibt Vergünstigungen und das nicht nur hier in Oldenburg, sondern via Handy (da gibts ne App für… ich hoffe auch fürs Android) in ganz Deutschland… quasi genau das, was eine hungrige StudENTE braucht 😀

Bedingungen erfülle ich das regelmäßige bloggen… naja ich versuche es *lach*

Ich hoffe mal, dass alle meine Entchen fleißig die Flügelchen drücken.

Ente pflanz Bäume?

Und zwar eine Eiche 😀 Einfach mitmachen und Bäumchen pflanzen 😀

 

Ganz vergessen

heute abend bin ich wieder HIER oder DIREKT HIER zu hören. Ihr könnt natürlich wie immer Wünsche bei mir im Dia (bei Spin User Nebelkrähe im Raum „Luxemburg“ oder „Die Krähe – The Crow“), oder in der Wunschbox loswerden, ABER ihr könnt heute auch einfach nur “’Stichworte“‘ an mich richten und ich such mir dann aus meinem Fundus was passendes zu diesem Stichwort aus…. Seid mal kreativ 😀

Ich hoffe auf viele Zuhörer, Wünsche und vor allem “’STICHWÖRTER!!“‘